Es lebe Blogroll

In dieser Blogroll findest du meine Blogempfehlungen auf Krisu.eu. Hier verlinke ich verschiedene Blogs, die ich regelmäßig gern lese. In den Anfängen des Bloggens gab es noch kein Google oder gar soziale Netzwerke. Die Linkfreudigkeit war und ist heute immer noch eines der genialen Dinge am Bloggerdasein.

Was ist eine Blogroll?

Als ich an einem meiner ersten Blogs schrieb, waren Blogrolls noch der heißeste Scheiß der (Blogger)Welt. Eine Blogroll ist eigentlich nur eine Linksammlung zu anderen Blogs. In einer Blogroll teilte man damals Links zu den Seiten anderer Blogger. Eine Blogroll ist eigentlich ein Relikt aus den Bloganfängen, hat aber nach wie vor eine große Relevanz. Heute wird das alles eleganter gehandhabt und die Links zu den Lieblingsblogs werden in SEO-optimierte Beiträge eingestreut.

In einer Blogroll verweist man auf seine Lieblingsseiten. Daher sind diese Verlinkungen dann auch echte Empfehlungen für die Leser. Sharing is caring! Bei meinen Lieblingsblogs geht es nicht so sehr um die Bekanntheit oder um große und internationale Seiten. Vielmehr lese ich diese Blogs gerne, weil sie Dinge reflektieren, zum Entdecken anregen oder weil sie einfach spannend sind.

Sind Blogs noch zeitgemäß?

Erfreulicherweise bloggen einige der Blogger und Bloggerinnen seit Jahren immer noch fleißig weiter. Leider muss ich aber feststellen, dass die Frequenz bei einigen meiner Lieblingsblogs doch arg abgenommen hat. Das wäre schade, denn mit jedem Verschwinden eines (kleinen) Blogs geht auch wieder etwas von der Vielfalt verloren. Und irgendwann gibt es dann nur noch einen Einheitsbrei. So, wie wir es bei vielen Aspekten im täglichen Leben bereits kennengelernt haben.

Meine Blogrolls

In meinen Blogrolls stelle ich Webseiten vor, die ich gern und regelmäßig besuche. Welche Blogs bevorzugst du und warum? Schreib es mir einfach in die Kommentare!

Wie geht’s von hier aus weiter?

Dir hat der Artikel geholfen? Dann lad mich doch auf ein Kaffee ein (Ko-Fi) Link. Wenn du diesen Beitrag (nicht) gut findest, kannst du ihn kommentieren, woanders darüber schreiben oder ihn teilen. Wenn du mehr Beiträge dieser Art lesen willst, kannst du mir via RSS oder per Fediverse folgen.


Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert